FAQ's

Vertrag

Die Basis unserer Zusammenarbeit ist ein Vertrag, der die Rechte und Pflichten von Model und Fotograf regelt. Der Vertrag ist im Wesentlichen vereinheitlicht, was nicht heißt, dass dieser nicht individuell nach den Bedürfnissen und Anforderngen beider Vertragspartner gestaltet werden kann. Ein Vertrag bedeutet nicht, dass Kosten für das Model oder den Fotografen entstehen. Er bietet vielmehr beiden Seiten Rechtssicherheit, im Fall der Fälle.


Location

Ich fotografiere sowohl im Studio als auch Outdoor, an verschiedenen Locations. Diverse Outdoor-Locations sind mir bekannt, jedoch freue ich mich immer über Tipps guter Shooting-Orte. Also: Immer raus damit!

Desweiteren fotografiere ich in Mietstudios. Die von mir genutzten Mietstudios sind professionell eingerichtet, sauber und verfügen zudem über Umkleidemöglichkeiten, Aufenthaltsbereich für Begleitpersonen sowie diversen Requisiten.


Kosten

Für mich ist die Fotografie ein Hobby, wenn auch ernsthaft betrieben. Insofern sind für mich TFP („Time for Prints“) Shootings die Regel.
TFP bedeutet, dass sowohl Model als auch Fotograf unentgeltlich arbeiten und das Model als Gegenleistung die Fotos oder einige bearbeitete Fotos unentgeldlich zu eigenen Verwendungszwecken zur Verfügung gestellt bekommt. Unentgeldlich bedeutet in der Regel (d.h., Ausnahmen kann es immer geben), dass keiner der Vertragspartner (Model und Fotograf) Geld dem anderen bezahlen muß.

Sofern bei einem Auftragsshooting (für Kalender, Kataloge etc.) von einer Seite (Model oder Fotograf) finanzielle Interessen verfolgt werden, so ist es fair und gerechtfertigt, dass ein Honorar verlangt wird.  


Verwendung der Fotos

Die Fotos meiner Shootings werden in der Regel zu Referenzzwecken verwendet, d.h. auf meiner Homepage oder entsprechenden seriösen Foren, Fotoplattformen (zB. 500px, flickr) und Internetkarteien (z.B. stylished.de, model-kartei.de). Sofern nicht ausdrücklich anders vereinbart, werden die Fotos nicht kommerziell genutzt.